Stehengebliebene Zeit: Ausflug ins 18. Jh. – Limbourg/Belgien 13.-15.04.2018

Seit meiner Rückkehr nach Köln stehen nun auch wieder die Kurztrips ins nahegelegene Holland und Belgien auf der Tagesordnung. Nach einem Wellnesstrip in Holland und einem Tagesauflug ins schöne holländischen Maastricht stand für dieses Wochenende Freundinnenzeit in der wunderschönen Ardennenlandschaft in Limbourg/Belgien an.

Ich dachte zwar, wir fahren wieder nach Holland, aber nachdem die Bewohnen nur französisch sprachen, konnte da etwas nicht stimmen. Zu meiner Entschuldigung kann ich aber sagen, dass wir uns quasi im Dreiländereck Deutschland/Holland/Belgien befanden…und aufgrund fehlender Grenzen ist es nun mal schwer direkt zu erkennen, in welchem Land man sich befindet.

Sonnenaufgang aus meinem Schlafzimmerfenster zu betrachten

Meine Freundin Katja hatte sich mal wieder selbst übertroffen und uns eine traumhafte Wohnung, eher ein ganzes Haus, gemietet. Auf einem alten Bauernhof!

Unsere traumhafte Unterkunft

Liebevoll restauriert, sehr modern eingerichtet und in einer unbeschreiblich schönen Lage etwas außerhalb des Ortes. Wir hatten um uns nur die Kühe des Hofs und den herrlichen Blick in die Ardennenlandschaft. Im großzügigen Garten eine Sauna. Ich sage nur: nackt nach der Sauna auf dem Trampolin…das ist Freiheit und Lebensfreude pur!

Was für ein Ausblick…

Limbourg selbst wird als eines der schönsten Dörfer der Wallonie bezeichnet. Und das zu Recht!

Es ist ein besonderer Ort der einem Open-Air Museum gleichkommt. Hier scheint die Zeit seit dem 18. Jahrhundert stillzustehen. Der schöne Stadtplatz, toll gepflastert mit einer einzigartigen Atmosphäre.

Die einzige gastronomische Institution: eine Brasserie (allerdings gibt es drei Kilometer entfernt eine schöne Eisdiele in einem Wohnhaus, mit selbstgemachtem Eis…ein Genuss).

Nach den ganzen köstlichen Sünden muss auch mal ein Spaziergang gemacht werden 😉

Das Wetter spielte auch mit und so kam uns der kurze Ausflug wie eine Woche Urlaub vor.

Gefährliche Aktion: Einbruch auf ein Grundstück…


2 Gedanken zu “Stehengebliebene Zeit: Ausflug ins 18. Jh. – Limbourg/Belgien 13.-15.04.2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.